Geschädigt?

Kontaktieren Sie uns:
Per Telefon: 089/216 333-0
Per Fax: 089/21 63 33 - 31
Per eMail: info(at)ra-lachmair.de
Per Online-Formular

Erstberatung:
Erstberatung für Geschädigte

Suchen

Weitere Angebote

Basic Instinct 2 wurde vom DCM-Fonds IMF 3 finanziert. Der Film floppte an der Kasse, der Fonds entwickelt sich nicht erfreulich

Medienfonds als riskante und nun auch steuerlich brisante Anlage - zweifelhafte Modellgestaltungen und ein nicht ganz astreines Verhalten der Finanzverwaltung als explosive Mischung

VIP, Cinerenta, IMF, Boll KG und wie sie alle heißen, Initiatoren von Medienfonds, haben deutschen Kapitalanlegern ein Debakel beschert. Ganz offensichtlich ist es nicht so unproblematisch, im Haifischbecken der Filmindustrie zu baden. Viele Fonds scheiterten schon schlicht an der Auswahl ertragreicher Streifen. So wurden mit dem Geld deutscher Anleger einige Flops hergestellt.


Vermeintliche Sicherheitsschranken wie Erlösausfallversicherungen vermochten hier nicht zu helfen, zumal man in vielen Fällen auf eine letztlich zahlungsunfähige panamesische Briefkastenfirma setzte. Das Modell, gleich das ganze Geld einer Bank zur Verfügung zu stellen, die dann für die Einnahmen garantierte, endete für die Initiatoren im Gefängnis und für die Anleger in einem steuerlichen Debakel. Aber auch seriös gestrickten Fonds droht derzeit der Liebesentzug durch die Finanzverwaltung.

Den Zeichnern stehen die Sorgenfalten auf der Stirn. Daran können auch wir nicht viel ändern. Neben der umfassenden Beratung, die wir selbstverständlich auch hier bieten, möchten wir in der Folge die Dinge aber wenigstens ein bisschen für Sie ordnen. Wenn Sie daneben noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Herrn Rechtsanwalt Lachmair.